Trainee Sem Raedts beschäftigt sich mit der LEAN Philosophie im WBM Staalservice Center

Der technische Betriebswirt Sem Raedts ist seit einigen Wochen in unserer Werkstatt zu finden. Er ist jetzt im dritten Jahr dieses Kurses an der Fontys Hogeschool in Eindhoven. „In der Schule bekommen wir viel theoretisches Material über die LEAN-Methode. Es ist schön, dass ich es hier in die Praxis umsetzen kann.“

„Im dritten Jahr folgen wir einem Praktikum. Zufälligerweise hatte ein Freund von mir hier ein Forschungspraktikum bei WBM gemacht. Der nächste Schritt in dieser Forschung war unter anderem, ob die LEAN- und die 5S-Methode hier angewendet werden können. Diese Methoden sind in der Industrie weit verbreitet und haben nachgewiesene Ergebnisse in Bereichen wie Qualitätsverbesserung, Kostenreduktion und Verbesserung der Arbeitsprozesse.“

Zusammenarbeiten
Aber das ist natürlich leichter gesagt als getan. Menschen mit viel Erfahrung laufen in der WBM-Werkstatt und kennen ihren Arbeitsplatz als ihre Tasche. Sem hatte die Ehre zu versuchen, sie dazu zu bringen, sich mögliche alternative Methoden und Standards anzusehen. Dort mussten sowohl Sem als auch unsere Mitarbeiter einen guten Weg finden. „Ich habe viel mit ihnen gesprochen. Es ist wichtig, dass ich ihre Denkweise verstehe und lerne, warum sie auf eine bestimmte Weise arbeiten. Diese Gespräche lieferten viele Informationen. Das Endergebnis dieser Diskussionen ist, dass ich jetzt mit ihnen in einer Reihe von Punkten arbeite, die ihre Arbeit effizienter und noch praktikabler machen. Gemeinsam machen wir Zeichnungen, führen gute Gespräche und kommen zu neuen Erkenntnissen. Eigentlich führe ich diese Gespräche überhaupt nicht, ich bin ein Teilnehmer; Sie selbst wissen viel besser, was für sie funktioniert.”

Open minded
Jo Klaessen, der in unserer Fabrik arbeitet, nimmt an den Gesprächen mit Sem teil. „Ich sehe diese Aufgabe von Sem als Chance, die Dinge weiter zu verbessern“, sagt er. „Nun, da wir Dinge tun, die sich ändern – wie zum Beispiel Dinge anders zu organisieren und zu strukturieren -, sehen Sie bereits Verbesserungen. Manchmal muss man nur die Auswirkungen einer anderen Arbeitsweise erleben. Und dank dieses Prozesses haben wir diese Möglichkeit.“

Berichterstattung
Sem wird bis Februar 2018 bei WBM bleiben. Bis dahin wird er noch mit den Leuten in der Werkstatt kooperieren. „Aber zusätzlich muss ich natürlich auch einen Ausweispapier für die Schule machen. WBM hat auch ein Nachschlagewerk für meine Arbeit. Es war also noch Arbeit zu erledigen! „